Heilen mit Pilzen

Die Mykotherapie (Pilzheilkunde) wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin seit Jahrtausenden zur Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten erfolgreich angewendet. Hierbei wird das Augenmerk darauf gerichtet nicht lediglich die Symptome, sondern die Ursache einer Krankheit zu erkennen und zu beseitigen. Die körpereigenen Abwehrkräfte werden gestärkt und können nun viel effektiver auf eine Erkrankung reagieren. Einige Pilznamen kennen wir bereits aus asiatischen Rezepten, wie z.B. Maikate, Shiitake, Austernpilz. Vielen ist auch der Reishi-Pilz (Ganoderma lucidum) ein Begriff, der aufgrund seiner vielfältigen Wirkung auch “Pilz des ewigen Lebens” genannt wird. In der Pilzheilkunde kommen hauptsächlich elf verschiedene Heilpilze zum Einsatz, und zwar in Form von Pilzpulver, das über das Futter gegeben werden kann. Pilzpulver vom ganzen Pilz ist reich an Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen, es entält Triterpene (wirken antikarzinogen, antiviral, antibakteriell, fungizid, antioxidativ), Glykoproteine (wirken antitumoral und immunmodulierend) sowie Chitin (stärkt u.a. Knochen, Knorpel, Bänder und Sehnen).

Da die meisten Pilze eine recht starke Entgiftungswirkung auf den Körper haben, fängt man mit einer niedrigen Dosis an und steigert diese langsam bis zur gewünschten Pilz-Menge. Eine mindestens dreimonatige Gabe sollte veranschlagt weren, damit die Heilpilze ihre Wirkung voll entfalten können. Bei chronischen Erkrankungen ist eine dauerhafte Anwendung angeraten. Die Apotheke aus der Natur – hier in Form von Pilzen – gibt uns eine wunderbare Möglichkeit an die Hand, die Gesundheit unserer Tiere positiv und völlig nebenwirkungsfrei zu beeinflussen!

2 Kommentare

  1. Liebe Frau Schiela, als Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen finde ich Ihre Arbeit mit Pilzen unglaublich spannend. Geben Sie auch Seminare in diesem Bereich, wo Fallbeispiele besprochen werden könnten? Freue mich über eine Antwort, Ihre Sabine Dyck

  2. Liebe Frau Dyck, im Mai wird es zu diesem Thema einen Workshop geben: wir besprechen, welche Vitalpilze zu Heilzwecken eingesetzt werden und wie sie auf den Organismus wirken. An ausgewählten Fallbeispielen arbeiten wir jeweils effektive Pilzkombination heraus. Der Termin wird rechtzeitig auf meiner website bekannt gegeben. Herzliche Grüße, Martina Schiela